Dating as basis for grievance texas

Gelegentlich, eigentlich ziemlich selten, taucht im Graphikhandel eine hübsche Karte auf: das Pommerische Kriegs Theatrum. Der Text erleidet das Schicksal einer großen Zahl tagespolitischer Flugschriften: Schnell zusammengestellt, gedruckt und weit verbreitet; über die Autorschaft jedoch sind, je nach politischer Agitationsrichtung, nur Vermutungen anzustellen.

Sie entstammt einer zeitgenössischen Publikation über die Vorgänge im Vorpommern in einem bestimmten Abschnitt des Nordischen Krieges (1700-1721). Dabei handelt es sich bei dem Text nur zur Hälfte um Tagespolitik bzw.

dating as basis for grievance texas-34

Daneben enthält der Band – die Vollständigkeit ist anhand der Anweisungen für den Buchbinder nachzuvollziehen – die oben erwähnte Karte (Laut Brüggemann (dort ungenau: Das pommersche Kriegs Theatrum) ein Nachdruck: Das Pommerische Kriegstheatrum. Der zweite Teil gibt eine Chronologie der Ereignisse bis zur Übergabe Wismars und wird durch folgenden Zwischentitel eingeleitet: Des nun schon in die 16. Jahres / als die Stadt und Vestung Stralsund den 22. von den Schweden an die hohen Alliirten übergeben worden / kürtzlich / doch ordentlich und ohnpartheyisch referiret werden. 1715 Fortsetzung De Pommerischen Kriegs-Theatri, Oder des Nordischen Krieges Vierdte Abtheilung / Darinnen kürtzlich enthalten, was von anno 1716. Welches zwar bis anhero verborgen blieben / nunmehro aber aus des Hn. Hamburg / Verlegt durch Samuel Heyl, 1722 – 198 / 86 S., Kl8° Auch hierbei handelt es sich um ein anonym publiziertes Buch.

Auch die gängigen Anonyma-Lexika vermuten oder verzeichnen keinen Autor.

In sämtlichen Bücherverzeichnissen, Literatur- und Quellenangaben wird er ohne Autor geführt.

Dieser Text ist – trotz seiner aufwendigen Ausstattung – anonym erschienen.

Den Schluß des dritten Teils des Kriegstagebuchs bilden Beschreibung, Erläuterung und vor allem auch Abbildung zweier schwedischer Gedächtnis-Medaillen.

Das Titelblatt ist zweifarbig, rot und schwarz, gedruckt, einige Vignetten zieren den Text. Insel Rügen]), außerdem Stadt und Festung Stralsund im Prospekt, eine Belagerungskarte von Stralsund, eine Karte der Seeschlacht vor dem Greifswalder Bodden, eine Darstellung der Landung der Alliierten auf Rügen, schließlich, und das wird weiter unten noch wichtig, eine Ansicht von Wismar, der Befestigungsplan von Wismar und des Forts Walfisch.Jahr währenden Nordischen Kriegs, Anfang / Fortgang / und nunmehro Gott gebe! Erstlich gedruckt In Hamburg, bey Thomas von Wiring / in Erasmo von [Ex. Begreiffend den Verlauff von Anfang des Kriegs, Anno 1700 biß auf die Einrückung des Königs von Schweden in Sachsen, und den Alt-Ranstädtischen Frieden Anno 1707. In sich haltend die Begebenheiten von Außmarsch des Königs in Schweden auß Sachsen, Anno 1707 biß auf seine Wiederkunfft in Stralsund Anno1714 3. Autoris Scriptis posthumis dem Publico zu Nutzen zum Druck befördert worden, Nebst einer beygefügten Geograph- und Historischen Beschreibung des Hertzogtuhms Pommern und des Nordischen Krieges / Von Anno 1700. Die posthum veröffentlichten Schriften Pufendorfs, die hier versammelt sind, waren wohl nie für eine Publikation vorgesehen, sondern hatten, wie der Herausgeber im Vorwort sagt, eher den Status von Memoranden des Kenners der schwedischen Geschichte und Politik Pufendorf, gerichtet an die politischen Entscheidungsträger.bald zu erwartender Außgang / Da in dreyen nach einander folgenden Abtheilungen alle dessen Merckwürdigkeiten enthalten / in welchen der gantze Verlauf und Begebenheiten von Anfang des Kriegs in Hollstein / Liefland etc. Begreiffend die Begebenheiten von Wiederkunfft des Königs in Schweden auß der Türckey und seiner Arrivirung zu Strahlsund, den 22. Teil eines in alle Winde zerstreuten Nachlasses, kamen sie in die Hände des Herausgebers, des "treuen Freundes", der sie wichtig genug für eine Veröffentlichung hielt. Darinnen alle dessen Merckwürdigkeiten summarisch und unpartheyisch angezeigt werden.Den zweiten Teil dieses etwas zwiespältig zu beurteilenden Buches leitet folgender Zwischentitel ein: Geographisch- und Historische Beschreibung Des Herzogthums Pomern und Fürstenthums Rügen / Die vornehmste Revolutiones besagter Länder in sich fassend. Mit accuraten Land-Charten und Kupfferstichen / betreffend diese letzte Pomerische Campagne, Zum Besten und Vergnügen curieuser Gemüther ausgefertiget.Franckfurt und Leipzig 1716 Dieses nun folgende Kriegstagebuch umfaßt drei Teile, und zwar genau die oben angeführten drei Teile des anonym erschienen Werkes. Januar 1716, und die vor allem unterschrieben ist vom Verfasser: Johann Christian Seitz. Natürlich sind bei dem neuen Satz einige Fehler des alten vermieden und einige neue hineingebastelt worden, ansonsten ist es dieselbe Schilderung der Ereignisse – bis zum Fall von Stralsund 1715 (was die Datierung der Dedikation ja auch nahe legt).

Comments are closed.